Kleinklima positiv beeinflussen?

Aus der Ideenwerkstatt: Zum Beispiel mit Bepflanzungen. Blumen und Bäume, Kies statt Asphalt und Beton: Das wirkt nicht nur optisch besser, sondern verbessert auch das Kleinklima um uns. Wer an einem heißen Sommertag einer Straße entlang geht und in den Schatten von Bäumen kommt, spürt den Unterschied...

Tuoscht mit: Genau so sehen wir das auch: Naturnahe Freiräume und Blühflächen mit hoher Artenvielfalt, auch mitten im Ort, mehr Grün in den Kindergärten schaffen bleibende Eindrücke und ein gutes Lebensgefühl. Jüngstes, positives Beispiel ist der neu gestaltete Rathausgarten. Bei den neuen Wildblumenbeeten rund um die Kirche und das Rathauspärkli oder in den bunten Gärten der Kindis kommen auch des öfteren besonders schöne Begegnungen der tierischen Art zustande, wenn - wie kürzlich beobachtet - ein Tagpfauenauge herumflattert. Man spürt den Unterschied ... :-)

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben